Wie ich in Verbindung mit mir und anderen komme

Fühle ich mich getrennt von mir, fühle ich mich auch getrennt von anderen. Der Widerstand gegen meine Trennung schafft aber erst die Trennung. Wenn ich mir „vorstelle“ etwas anderes zu sein oder sein zu wollen, stelle ich wort wörtlich etwas vor mich. Ich stelle mir etwas in den Weg und das schafft die Trennung. Die Lösung ist Annahme statt Widerstand.

Dieser Eintrag wurde von wfdege veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.